Wichtigste Merkmale

Formular als Download
Einkommenserklärung

Herunterladen
Einkommenserklärung der Haushaltsangehörigen

Herunterladen
Antrag auf Erteilung eines Wohnberechtigungsschein

Zum Formular

 Mit dem Wohnberechtigungsschein kann der Mieter nachweisen, dass er Anspruch auf eine mit öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung hat bzw. er berechtigt ist, eine durch öffentlichen Mitteln geförderte Wohnung zu beziehen.


Über einen Wohnberechtigungsschein haben alle ordnungsgemäß in Deutschland lebenden Personen Anspruch und Zugang zu einem im Verhältnis zu anderen Wohnungen günstigeren Sozialwohnung. Er soll einkommensschwachen Haushalten bezahlbares Wohnen ermöglichen.


 Eine bestimmte Einkommensgrenze darf nicht überschritten werden. Grundlage ist das Bruttoeinkommen der Person oder des Haushalts nach Verminderung durch die geltenden Abzugsmöglichkeiten (Nettoeinkommen). Dieses wäre bei einer Einzelperson 17.000 €, bei einer angemessenen Wohnungsgröße von 50 m². Bei einem Zwei-Personen-Haushalt gibt es einen Wohnberechtigungsschein bei einem Nettojahreseinkommen von nicht mehr als 23.000 €, bei einer Wohnungsgröße von 60 m²und bei einem Haushalt mit zwei Erwachsenen und einem Kind von nicht mehr als 29.000 € bei einer angemessenen Wohnungsgröße von 75 m².


Der Wohnberechtigungsschein hat im Bundesland Niedersachsen ein Jahr Gültigkeit. Innerhalb dieser Zeit kann eine dem Wohnberechtigungsschein entsprechende Wohnung gemietet werden. Der Mieter ist dann für diese Wohnung nutzungsberechtigt, solange das Mietverhältnis besteht. 

Adresse
Burgstraße 6
49377 Vechta
Servicezeiten

Montag bis Donnerstag:
8.00 bis 17.00 Uhr

Freitag:
8.00 bis 13.00 Uhr


Fax
04441 886 199
Telefon
04441 886 0

Häufig gestellte Fragen

Wohnberechtigung, Förderung, Wohnung, Sozialwohnung